+33 (0)3 89 20 45 20 Colmar

Colmar besichtigen

Die Stadt der Elsässer Weine

Vom zentral gelegenen Hotel in Colmar aus können Sie die zahlreichen Schätze der Altstadt zu Fuß erreichen. Das Hotel ist eine ideale Unterkunft an der Elsässischen Weinstraße, um die renommierten Weinkeller der Region zu besuchen.

Entdecken Sie die denkmalgeschützte Altstadt mit dem Kopfhaus, dem Pfister-Haus, der Dominikanischen Kirche mit der „Maria im Rosenhag“ und der Stiftskirche Saint-Martin oder flanieren Sie am „Quai de la Poissonnerie“ entlang und tauchen Sie ein in das malerische Viertel „Petite Venise“ in der Nähe des Hotels.

Das Pfister-Haus ist das hübscheste Haus in der Altstadt von Colmar. Es wurde 1537 im Auftrag des Hutmachers Ludwig Scherer errichtet und ist trotz seiner mittelalterlichen Merkmale das erste Renaissance-Bauwerk in Colmar.
Die Stiftskirche Sankt-Martin, auch Martinsmünster genannt, ist das bedeutendste religiöse Bauwerk der Stadt. Es wurde zwischen 1235 und 1365 errichtet und ist ein Meisterwerk der gotischen Architektur im Elsass.
Das Museum in einem ehemaligen Kloster ist bekannt für die Werke von Isenmann, Schongauer und Grünewald, und vor allem für den berühmten Isenheimer Altar aus dem beginnenden 16. Jahrhundert.
Der Stadtteil „Petite Venise“ ist der romantischste und malerischste Teil der Stadt. Man kann ihn in einem Flachkahn erkunden. Er verdankt seinen Namen der originellen Ausrichtung der Häuser zu beiden Seiten des Flusses Lauch. Das hübsche Gerberviertel mit seinen hohen Fachwerkhäusern lädt zu einem Spaziergang ein und ist ein Genuss für das Auge.